EINLADUNG zu einer Palästina-Veranstaltung auf der OCHSENSTALLALM

Palästina Solidarität auf der Ochsenalm

bei Niklasdorf (nahe Leoben), wo der Palästina-Aktivist Franz Sölkner mit Familie seit Jahren im Sommer zusammen mit ca. 40 Rindviehern als Halter werkt. Christine Hödl, Teilnehmerin am EAPPI-Programm, berichtet von ihrer Reise und Aufenthalt in Palästina.

Der Ochsenstall liegt auf 1240 m Seehöhe. Wer auf der Mugel übernachten möchte, müsste nach der Veranstaltung noch ca. 40 Min. höherwandern, dort auf 1630 m ist das Mugelschutzhaus mit reichlichen Schlafplätzen (teilweise auch in Zimmern). Reservierung unter http://www.mugel-schutzhaus.at/Reservierung/Zimmerreservierung/ .  Die Wegbeschreibung siehe unten an.

 

 

PALÄSTINA UND ISRAEL -

(UN)HEILIGES LAND?

 

Powerpointvortrag

Christine Hödl

berichtet über ihre

Friedenseinsätze in Palästina

Historische Einleitung: Franz Sölkner

 

Jausenstation Ochsenstall

(auf der Mugel bei Niklasdorf)

Samstag, 22. August 2020, 16:00

 

 

 

 

WEGBESCHREIBUNG

a) mit dem Zug + zu Fuß: Bhf. Niklasdorf bis Ochsenstall: ca. 2,5 Stdn.

> vom Bhf. zu Fuß entlang der Hauptstraße ca. 300 m zurück Richtung Bruck

> visavis dem Penny-Markt (links) die Straße halbrechts hinauf

> über die Bahnübersetzung drüber und die Bergstraße geradeaus bis zu deren

   Einmündung in die Grabenstraße

> dort links, immer geradeaus die Grabenstraße hinauf bis zu einer T-Kreuzung, dort rechts auf dem geschotterten Mugelweg über den Winterparkplatz (offene Schranke) und den Sommerpark (Panoramatafel links und geschlossene  Schranke) bis zum Jagdhaus rechts neben dem Weg

> 30 m oberhalb des Jagdhauses rechts der Markierung des Waldweges folgen bis  zum Ochsenstall

(die wenig steilere Alternative: Vom Jagdhaus einfach der Straße entlang bis zum Ochsenstall)

b) mit dem Auto + zu Fuß: Navi-Eingabe: Niklasdorf, Mugelweg 4

> Von Bruck kommend Schnellstraßenausfahrt Niklasdorf dann auf der

   Landesstraße nach rechts Richtung Ortsmitte, nach ca. 300 m

> vis a vis Tischlerei Kölbl (Haus mit Holzverschalung und gelbem

   Symbolhobel rechts an der Straße) und nach der KFZ-Firma KIA links, schräg

   hinauf über die ÖBB-Überführung

> nach der Bahnüberführung rechts (Schild "Zur Mugel") in die Depotstraße

> nach 150 m bei  Peintis Depotstüberl links in die Grabenstraße

> ca. 1200 m immer geradeaus bis zu einer T-Kreuzung, dort rechts in den (nur mehr geschotterten) Muglweg immer bergauf bis zum Sommerparkplatz (bei der großen Panorama-Karte). Dort parken.

> zu Fuß weiter entlang dem Muglweg bis zum Jagdhaus rechts

> von dort wie oben unter a beschrieben.

 Ab Parkplatz ca. 70 Minuten!