Keine Unterkunft, Keine Kleidung, nichts

2 Millionen Bewohner*innen Gazas sind vertrieben. 1,2 Millionen davon suchen Schutz in Schulen und Zelten und auch die sind nicht sicher. Obwohl es die Koordinaten aller UN- und Schutz-Einrichtungen erhalten hat, bombardiert Israel weiter. Tausende von Palästinenser*innen wurden so getötet.

• Über 99.600 Häuser und Wohneinrichtungen wurden zerstört

• Über 241.400 Häuser wurden teilweise zerstört

• Weit über 70 % der Wohnungen in Gaza sind unbewohnbar.

• Insgesamt wurden über 400 Schulen zerbombt

• Über 250 Gesundheitseinrichtungen wurden zerstört

• Es gibt keine angemessenen sanitären Einrichtungen, Nahrungsmittel, kaum Wasser und medizinische Versorgung – viele Neugeborene sterben an vermeidbaren Ursachen.

• 1,2 Millionen Palästinenser*innen droht der Hungertod

• Über 700.000 Vertriebene hausen in Krankenhaushöfen, behelfsmäßigen Lagern oder schlafen einfach auf der Straße, wo sie den Elementen schutzlos ausgeliefert sind.

Die exzessive Zerstörung von Wohneinheiten sowie Krankenhäusern, Schulen, Moscheen, Bäckereien, Wasser-leitungen, Abwasser- und Stromnetzen soll nach Israels Kalkül die Fortsetzung des palästinensischen Lebens in
Gaza unmöglich machen. 

(Stand: 23. Februar 2024)