Veröffentlicht: 10. Januar 2023
Wien, 21. Jänner 2023, 15 Uhr
Kundgebung und Infotisch der Palästina Solidarität Österreich 21.1.2023, 15-17 Uhr Mariahilferstrasse 75, 1060 Wien
Veröffentlicht: 31. Dezember 2022
Die palästinensische Journalistin Shirin AbuAkleh starb am 11.5.2022 unter einem Johannisbrotbaum im Westjordanland. Sie wurde durch einen gezielten Schuss in den Kopf getötet. Die Kugel kam aus dem Gewehr eines der israelischen Soldaten, die zum wiederholten Mal in Dschenin eingefallen waren. Wir...
Johannisbrotbaum wir träumen von dir seit Zeiten des Johannes als du der Sättigende warst   Moses schützte dich deshalb  Baum Palästinas   Die Reinheit des Goldes wurde an dir gemessen   du hast alles gesehen das schöne Leben mit...
Veröffentlicht: 10. Dezember 2022
20.10.22: Aufgebrachte AktivistInnen protestierten lautstark am Schwarzenbergplatz
Grund war eine Veranstaltung des österr. Innenministeriums mit dem Titel „Aktuelle Herausforderungen der Terrorismusbekämpfung – Was Österreich daraus lernen kann“. Special Guest war – neben dem Botschafter des Apartheidsstaats – ein israelischer „Counter-terror“ Spezialist, also einer der Planer...
Veröffentlicht: 10. Dezember 2022
Landeshauptmann Drexler untersagt eine Veranstaltung der Steirischen Friedensplattform! Unsere geplante Veranstaltung am Vorabend des Internationalen Tages der Menschenrechte findet nicht statt.
  Friedensarbeit ist untrennbar mit einem Engagement für Menschenrechte verbunden. Werden Menschenrechte verletzt, so führt dies zu sozialen Unfrieden. Und im Krieg werden die Menschenrechte gar nicht mehr gewahrt. In weiten Teilen der Welt werden Menschenrechte verletzt. So auch tagtäglich...
Veröffentlicht: 9. Dezember 2022
Nablus
Nablus Es ist mein zweiter Besuch in Nablus in diesem Jahr. So wie für viele Besucher*innen ist Nablus ein Ort, an den man wieder zurückkommen möchte. Der Widerstand ist groß und spürbar. Und wieder wird mir bewusst, warum ich hier bin. Die Stadt gibt mir Energie, sie gibt mir Motivation, das...
Veröffentlicht: 30. November 2022
Bil'in (Bild 1) ist ein Dorf 12 km von Ramallah entfernt, das zu einem Symbol für den palästinensischen Widerstand geworden ist. Über Jahrzehnte lang fanden wöchentliche Demonstrationen begleitet u.a.
Bil'in (Bild 1) ist ein Dorf 12 km von Ramallah entfernt, das zu einem Symbol für den palästinensischen Widerstand geworden ist. Über Jahrzehnte lang fanden wöchentliche Demonstrationen begleitet u.a. auch von internationalen Aktivist*innen auf der „Freedom Street“ gegen die israelische Besatzung...
Veröffentlicht: 22. November 2022
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Sabine Schiffer, Donnerstag, 24. November 2022, Linz
Nicht zuletzt der antisemitische Anschlag in Halle am 9. Oktober 2019 hat gezeigt, dass der Hass gegen Juden virulent ist und die Relativierung rechtsradikaler Gesinnung schreckliche Früchte trägt. Nach dem Anschlagsversuch auf die Synagoge in Halle hat der Mörder zweier Menschen einen Dönerladen...
Veröffentlicht: 19. November 2022
Von C. Hammer
Bei der diesjährigen Generalversammlung der Vereinten Nationen hat Österreich beschlossen, sich beim traditionell von Russland jedes Jahr gestellten Antrag „Combating glorification of Nazism, neo-Nazism and other practices that contribute to fuelling contemporary forms of racism, racial...
Veröffentlicht: 18. November 2022
Zur unzulässigen Kündigung des Veranstaltungsraums durch das Museumsquartier
  BDS Austria war eingeladen, am 19.11.2022 bei der Podiumsdiskussion „Human Rights, International Law – Do they Apply to the Anti-Racist Civil Society in Europe?“ in den Räumlichkeiten des Museumsquartier zu sprechen.Dabei sollte Layla Kattermann vom European Legal Support Center gemeinsam...
Veröffentlicht: 5. November 2022
Die Einschränkungen der Redefreiheit und die fehlende Universalität der Menschenrechtsziele, wenn es um das Eintreten für die palästinensische Sache geht, werden in Westeuropa – und insbesondere im deutschsprachigen Raum – immer deutlicher.... ***Die Veranstaltung wurde vom MQ gekündigt****
Während On- und Offline-Zensur, regelmäßige Diffamierungskampagnen sowie juristische Einschüchterungsversuche berüchtigte Mittel der staatlichen, institutionellen und individuellen Repression und Unterdrückung sind, können sie auch als eine zunehmend verzweifelte Reaktion in einer Zeit verstanden...